Volle Fahrt voraus in den Saisonendspurt

Geschäftsführer Jürgen Rinner bei der Fahrzeugübergabe an Markus Hörmann (Foto: Hörmann).

Autohaus Rinner unterstützt den Tölzer Profitriathlet Markus Hörmann auf dem Weg zum nächsten sportlichen Ausrufezeichen

Während es draußen immer ungemütlicher wird, greift der ehrgeizige Großeglseer in diesem Jahr noch bei zwei internationalen Wettkämpfen in das Renngeschehen ein. Am kommenden Sonntag bei der Challenge Sardinien und Ende November beim IRONMAN 70.3 Bahrain, beides Rennen über die Mitteldistanz, möchte Markus an seinem Achtungserfolg bei der Challenge Roth im Sommer anknüpfen und sich in der Weltspitze etablieren.

Bei diesem Vorhaben kann sich der 27-jährige seit wenigen Wochen über PS-starke Unterstützung freuen. Das Autohaus Rinner stellt ihm einen VW Transporter zur Verfügung, der vom Rad bis zur Schwimmbrille genügend Platz für seine Ausrüstung bietet. Dank der auffälligen Beklebung kann man den einzigen Profitriathleten der Region nun auf seinem Weg zum Training oder bei Wettkämpfen nicht mehr übersehen.

Nach einem Urlaub auf Elba und der Wettkampfvorbereitung nahe Venedig möchte Hörmann seine italienischen Wochen beim Rennen auf der Mittelmeerinsel Sardinien erfolgreich abschließen. Dafür muss er sich jedoch in einem namhaften Starterfeld beweisen und beinharte 1,9 Kilometer im Wasser, 90 Kilometer auf dem Rad und 21 Kilometern zu Fuß.